Naturheilkunde

 

 

Patienteninformation 

 

 


 

 

 

Akupunktur

 

 

 

Akupunktur ist eine klassische naturheilkundliche Reiztherapie aus China. Sie wurde vor ca. 4600 Jahren erstmals wissenschaftlich beschrieben durch den legendären „Gelben Kaisers Huang Ti".

 

 

 

 

 

 

Durch die Akupunktur  (= Einstiche mit sehr feinen Nadeln entlang spezieller Punkte des Körpers) werden körpereigene Selbstregulationskräfte aktiviert. Ihre besondere Wirkung entfaltet die Akupunktur auf Allgemeinbefinden, vegetatives Nervensystem und Immunabwehr. Bei Schmerzzuständen im Bewegungsapparat, auch chronischen Schmerzen, wirkt die Akupunktur oft erstaunlich gut.

 

 

 

 

Durchführung

 

 

 

 

Zu einer Akupunkturtherapie gehören in der Regel 10 Behandlungen, von denen wöchentlich etwa 2 durchgeführt werden. Jede Behandlung hat ungefähr eine Dauer von 30 Minuten. Dann wird meist eine Pause von 2 bis 3 Wochen eingelegt, bis eine neue Therapieserie erfolgen kann. Die Akupunktur wird auf einer Liege oder im Sitzen durchgeführt, der Patient bleibt dabei ganz entspannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anwendung bei

 

 

 

 

 

  • Allergien
  • Chronische Schmerzen
  • Depressive Verstimmungen
  • Erschöpfungszustände
  • Fibromyalgie
  • Migräne
  • Stressstörung
  • Suchtprobleme
  • Vegetative Beschwerden