Naturheilkunde

 

 

Patienteninformation 

 

 


 

 

 

Cranio-Sacral-Therapie

 

 

 

Die Cranio-Sacral-Therapie ist ein manuelles Verfahren, bei der sanfte Handgriffe im Bereich des Schädels und des Kreuzbeins ausgeführt werden.

Das Wirkungsgebiet der Cranio-Sacral Therapie sind Blockaden der Wirbelsäule und Störungen des Knochengefüges, die Selbstkorrektur und Heilungsprozesse im Körper anregt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorgehen

 

 

 

 

 

Bei der Cranio-Sacral-Therapie spürt der Therapeut Störungen des Gehirnwasserflusses auf und versucht sie durch spezielle Drucktechniken aufzulösen. Die weiche, sanft-rhythmische Grifftechnik stellt eine Schwingungs- und Resonanztherapie von Schädel, Wirbelsäule und Becken dar. Das Ziel der Therapie ist die Wiederherstellung einer harmonischen, symmetrischen, kräftigen, aber ruhigen Ausbreitung des Cranialen Impulses über den gesamten Körper. 

 

 

 

Anwendung bei

 

 

 

 

 

 

·                   Verletzungsfolgen jeglicher Art

·                   Störungen des Bewegungsapparates

·                   Schleudertraumata

·                   physische und psychische Traumata

·                   körperliche und seelische Schockzustände

·                   Schwangerschafts- und Geburtsfolgen bei Mutter und Kind