Naturheilkunde

 

 

Patienteninformation 

 

 


 

 

 

Neuraltherapie

 

 

 

Die Neuraltherapie ist eine Reiztherapie und vergleichbar mit der Akupunktur. Über gezielte Injektionen mit Stoffen wie Procain wird eine Umstimmung des Vegetativen Nervensystems erreicht.  

 

 

 

 

 

 

 

Eine Spezialität der Neuraltherapie ist die Aufdeckung und Beseitigung von Störfeldern. Hierunter versteht man Stellen im Körper wie beispielsweise Narben, die durch "Fehlschaltungen" feinster Nerven Störungen verursachen. Die Neuraltherapie eines solchen Störfelds kann gute Erfolge bei der Beseitigung chronischer Schmerzen oder anderer störender Auswirkungen erzielen.

 

 

 

 

Durchführung

 

 

 

 

Mit einer sehr feinen Injektionsnadel werden kleine Mengen Procain als Depot in die Haut gespritzt. Es bilden sich kleine Quaddeln, aus denen der Wirkstoff langsam in die Umgebung abgegeben wird.  Manchmal wird das Lokalanästhetikum zusätzlich mit weiteren Mitteln versetzt. Behandelt werden bestimmte Reflexpunkte oder Akupunkturpunkte. Die Wirkung tritt manchmal erstaunlich schnell ein und ist oft anhaltend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anwendungsbereiche

 

 

 

 

 

 

  • Allergien
  • Arthrosen
  • Blockaden
  • Nebenhöhlenentzündungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Wirbelsäulenleiden